gleichnisse

Samstag, 26. März 2005

Die mündliche Überlieferung

Ein Kapitän der britischen Marine meinte zu einem Sufi-Weisen:
„Es ist gefährlich, die religiöse Überlieferung nur durch Gleichnisse weiterzugeben.
Jeder kann denselben Text auf seine Weise verstehen.“

„Gott sei dank ist es so“, entgegnete der Weise.
„Weil wir so zeigen können, dass die Wahrheit viele Gesichter hat.“

„Aber fürchten Sie nicht, dass man Ihre Lehren falsch deuten könnte?“, ließ der Kapitän nicht locker.

„Ein Glas kann Wein, Wasser oder Milch enthalten – es bleibt immer ein Glas.
Ein Teller kann dazu benutzt werden, darauf Fleisch, Obst oder Käse zu servieren –
er bleibt aber immer derselbe Teller.
Eine Geschichte wird unabhängig von einer falschen Deutung immer dieselbe Geschichte bleiben.

Auch Jesus hat Geschichten erzählt, hat in Gleichnissen gesprochen.
Und seine Botschaft hat die Zeit und den Missbrauch durch viele Generationen unbeschadet überstanden“.

Aktuelle Beiträge

Empfehlungen des Dalai...
Beachte, dass große Liebe und großer Erfolg...
dbhp - 19. Feb, 11:46
Gebet - Pillenabhängigkeit
Manchmal kann ich kaum noch gehen, doch es gibt...
dbhp - 26. Feb, 08:46
Saugute Wünsche...
Ich wünsche Dir einen ganzen Korb voll Schwein...
dbhp - 1. Jan, 10:04
Was ich Dir für...
Schon seit vielen Generationen versüßen...
dbhp - 21. Dez, 15:13
Zitate
Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es...
dbhp - 15. Mai, 17:30

Status

Online seit 5063 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Feb, 11:46

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Meine Abonnements

Wetter in Schwechat

The WeatherPixie

adventkalender
adventzeit
allerletzte wort
armut
beisammen
beleidigte tugend
bitten
blumen
boeser wille
dalai lama
das fenster
das leben
das liebe alter
demut
der weg
eines tages ...
... weitere
Profil
Abmelden