lebensregeln

Dienstag, 4. August 2009

Der weise, alte Mann

Ein 92-jähriger Mann,
klein, in guter geistiger Verfassung,
begibt sich in ein Altersheim.

Seine Frau war kürzlich,
im Alter von 90 Jahren,
gestorben und er sah sich veranlasst,
seine leer und zu gross gewordene Wohnung zu räumen.
Er wollte seine letzten Tage nicht in Einsamkeit verbringen.

Nachdem er mehrere Stunden in der leeren Heim-Lobby gewartet hatte,
lächelte er freundlich, als man ihm sagte, dass sein Zimmer nun fertig sei.

Als er langsam -
auf seinen Stock gestützt -
seinem Begleiter zum Aufzug folgt,
erhascht er einen Blick in ein kleines, einfaches Zimmer.

-  “Mir gefällt es sehr gut", sagte er -
gerade so wie ein 8-jähriges Kind,
dem man eben eine neue Puppe geschenkt …

- « Aber Sie haben doch den Raum noch gar nicht gesehen.
Geduld … – wir sind gleich da. » meint sein Begleiter.

" Das hat damit nichts zu tun ", antwortet er.

" Glück ist etwas, was ich in Erwartung wähle.
Ob ich den Raum nun mag oder nicht,
das hängt nicht von den Möbeln oder der Dekoration ab –
vielmehr ist es die Art, wie ich ihn sehen will. "

" Ich habe in meinem Kopf bereits entschieden,
dass ich diesen Raum mag.
Es ist eine Entscheidung, der ich mich jeden Morgen ,
wenn ich aufwache, stets erneut besinne. "

" Ich kann wählen.
Ich kann im Bett liegenbleiben und all die Probleme aufzählen,
die ich mit den Teilen meines Körpers habe,
die nicht mehr in Ordnung sind -
oder ich kann aufstehen und dem Himmel danken für das,
was mir noch an Gesundheit geblieben ist . "

" Jeder Tag ist ein Geschenk und solange ich meine Augen öffnen kann,
will ich sie auf den neuen Tag richten und alle die glücklichen Stunden,
die ich in meinen Leben erleben konnte. "

" Das Alter ist wie ein Bankkonto.
Du hebst im späteren Leben das ab,
was du im Verlaufe deines Lebens,
entlang deines Lebensweges zurückgelassen hast. "

Also, deponiere alles Glück, das Du erlangen kannst,
auf der Bank Deiner Erinnerungen.
So kannst Du davon zehren, wenn immer Du des Glückes bedarfst.

Und so verliert die Zukunft ihre Ungewissheit und der Tod seine Angst .

Ich habe stets versucht,
mich ein Leben lang an einen einfachen Leitfaden zu halten:
  1. Befreie Dein Herz von Hass.
  2. Befreie Deine Gedanken von Traurigkeit.
  3. Lebe bescheiden und denke an andere.
  4. Gib’ viel und erwarte wenig.
Wenn Du magst, schicke diese Botschaft weiter.
Es ist ein Weg, einfache Wahrheiten an Viele zu vermitteln.

Gute Reise ...

Samstag, 22. September 2007

Die goldenen Lebensregeln

Wenn du verlierst,
verliere nicht den Lerneffekt.
Befolge grundsätzlich die folgenden drei Regeln:

Denke (weil große Liebe und große Ziele große Risiken in sich bergen) an
Respekt für dich selbst,
Respekt für andere und
Respekt (Verantwortung) für alle deine Handlungen.

Denke daran, dass etwas, was du nicht bekommst,
manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann.

Lerne die Regeln, damit du weißt, wie du sie brechen kannst.

Wenn du merkst, dass du einen Fehler gemacht hast,
unternimm unverzüglich etwas, um ihn zu korrigieren.

Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst.

Begegne Veränderungen mit offenen Armen,
aber verliere dabei nicht deine Wertmaßstäbe.

Denke daran, dass Schweigen manchmal die beste Antwort ist.

Lebe ein gutes, ehrbares Leben -
wenn du älter wirst und zurückdenkst,
wirst du ein zweites Mal genießen können.

Eine freundliche Atmosphäre in deinem Haus ist die beste Grundlage für dein Leben.

Wenn du mit lieben Freunden streitest,
beziehe dich nur auf die aktuelle Situation -
lass die Vergangenheit ruhen.

Teile dein Wissen, so erlangst du Unsterblichkeit.

Sei freundlich zur Erde.

Besuche einmal im Jahr einen Ort, den du noch nicht kennst.

Denke daran, die beste Beziehung ist die,
in der Liebe für den anderen größer ist
als das Verlangen nach dem anderen.

Bewerte deine Erfolge danach,
was du aufgeben musstest,
um sie zu erzielen.

Widme dich der Liebe und dem Kochen mit wagemutiger Sorglosigkeit.

(Dalai Lama)

Aktuelle Beiträge

Empfehlungen des Dalai...
Beachte, dass große Liebe und großer Erfolg...
dbhp - 19. Feb, 11:46
Gebet - Pillenabhängigkeit
Manchmal kann ich kaum noch gehen, doch es gibt...
dbhp - 26. Feb, 08:46
Saugute Wünsche...
Ich wünsche Dir einen ganzen Korb voll Schwein...
dbhp - 1. Jan, 10:04
Was ich Dir für...
Schon seit vielen Generationen versüßen...
dbhp - 21. Dez, 15:13
Zitate
Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es...
dbhp - 15. Mai, 17:30

Status

Online seit 5063 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Feb, 11:46

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Meine Abonnements

Wetter in Schwechat

The WeatherPixie

adventkalender
adventzeit
allerletzte wort
armut
beisammen
beleidigte tugend
bitten
blumen
boeser wille
dalai lama
das fenster
das leben
das liebe alter
demut
der weg
eines tages ...
... weitere
Profil
Abmelden